Jakob Arnold

Jakob Arnold, gebürtiger Oberfranke, ist Regisseur, Dozent, Festivalleiter und kulturpolitischer Akteur. Er studierte Philosophie, Altgriechisch und Theaterwissenschaft in München sowie Regie an der Folkwang Universität der Künste. Seine Abschlussinszenierung "Die Kontrakte des Kaufmanns" von Elfriede Jelinek wurde u.a. am Körber Studio für Junge Regie gezeigt. Seit 2018 arbeitet er regelmäßig an verschiedenen Stadt- und Landestheatern in ganz Deutschland, u.a. in Bochum, Aachen, Lüneburg, Erlangen, Detmold, Wilhelmshaven und Erfurt. An der Folkwang Universität der Künste und der HfMDK Frankfurt hat er Lehraufträge für Physical Theatre und Schauspiel inne. Seit 2021 leitet er das PHOENIX Theaterfestival in Erfurt, das zum Ziel hat, in Erfurt – der einzigen Landeshauptstadt Deutschlands ohne eigene Schauspielsparte – wieder ein professionelles Schauspiel anzubieten und langfristig zu etablieren.